Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)



Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR)

Eine Delegation von FECRIS nimmt an den jährlichen Konferenzen teil, die von ODIHR über die Implementierung der menschlichen Dimension in Warschau veranstaltet werden. FECRIS wird dort regelmäßig scharf angegriffen. Sekte nützen die Frage der religiösen Intoleranz und Diskriminierung aus und verstecken sich hinter den Gesetzen über Religionsfreiheit, indem sie behaupten, sie seien Opfer der Verfolgung durch unsere Organisation.

„Für jene mit persönlicher Kenntnis dessen, wie Sekten arbeiten, ist es ironisch und sogar schockierend, dass wohlmeinende hoch geachtete Körperschaften, die sich dem Widerstand gegen den Missbrauch der Menschenrechte widmen, hier Seite an Seite mit Organisationen sitzen, die, würden sie sich nicht erfolgreich als Religionen verkleiden und nur nach ihren Taten beurteilt werden, als zutiefst dem öffentlichen Interesse widersprechen beurteilt würden.“ Intervention von Tom Sackville, Präsident der FECRIS, beim Runden Tisch, veranstaltet beim OSZE Meeting zur Implementierung der menschlichen Dimension am 9. und 10. Juli 2009 in Wien.

Mehr Information unter “Konferenzen” .