Jacques Richard

Der Verwaltungsrat, die Mitglieder und die Korrespondenten der FECRIS geben in tiefer Trauer das Ableben von Dr. Jacques Richard, ihres Gründungspräsidenten, bekannt.

Wir schätzten seinen Mut, seine Hartnäckigkeit und sein Engagement, die Opfer destruktiver Sekten zu verteidigen. Er wird für uns alle ein Vorbild bleiben.

Huldigung an Jacques Richard von Suzanne Nokin, der Witwe von Jean Nokin,

Präsident der FECRIS von 1999 bis 2005.

Jacques Richard war einer der letzten Pioniere der UNADFI, die 1982 von einer Handvoll Familien gegründet wurden, deren Kinder oder Ehepartner damals Opfer eines Sektenheeres waren, das aus allen Ecken der Welt und insbesondere aus Indien über die Vereinigten Staaten zu uns gelangte. Seine Hartnäckigkeit, seine Beharrlichkeit, die Kraft seiner Überzeugungen, die Linie, die er verfolgt hatte, trugen Früchte.

Als Arzt in Le Mans hatte er einen Außenposten der ADFI in Le Mans gegründet. Er war einer der wertvollen Pfeiler der UNADFI mit Sitz in Paris. Er war ein wichtiger Mitarbeiter der Redaktion des Informationsmagazins BULLES von UNADFI.

Seine Integrität, die Ethik und der Umfang, womit er das heikle Problem der sektiererischen Bewegungen und die Sucht, die sie hervorriefen, wahrnahm, waren beispielhaft.

Die Gründung von FECRIS wurde 1993 in Barcelona auf einem internationalen Symposium über sektiererische Bewegungen beschlossen, das vom spanischen Verband A.I.S. organisiert wurde.

Jacques Richard hatte sich bereit erklärt, die “Konstruktion” dieser europäischen Föderation zu übernehmen. Ein Jahr lang nahm er seinen Pilgerstab und besuchte jedes Land, das sich wahrscheinlich dieser Sache anschließen würde. Es war eine riesige Aufgabe, weil das Thema damals noch tabu war und die sektiererischen Bewegungen mächtig waren.
FECRIS wurde daher 1994 offiziell in Frankreich in Paris gegründet. Jacques übernahm den Vorsitz. Sie bestand damals aus 7 europäischen Ländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich Schweden, Schweiz und Spanien). Heute gibt es Vereine aus 30 Ländern, die Mitglieder oder Korrespondenten sind – davon 5 auf anderen Kontinenten.

Mit sehr wenigen finanziellen Mitteln gelang es ihm, diese Föderation zu errichten, zu strukturieren und den Mitgliedern Vertrauen zu schenken, die durch ihren Beitritt zur Föderation ihren Ruf in ihren jeweiligen Ländern stärken konnten.

Da die Basis der FECRIS sehr solide ist, wurde sie seit 2005 INGO mit partizipativem Status beim Europarat, seit 2009 NGO mit Sonderberaterstatus des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen, und  seit 2010 Teilnehmerin der Plattform für Grundrechte der Europäischen Union (FRP).

 


 

Europäische Föderation der Zentren für Forschung und Information über das Sektenwesen

FECRIS, die Europäische Föderation der Zentren für Forschung und Information über das Sektenwesen wurde 1994 gegründet und dient als Dachorganisation für Vereinigungen, die Opfer von sektiererischen Auswüchsen in bisher mehr als 30 Ländern, davon in 5 außereuropäischen, verteidigen.

FECRIS ist eine nicht gewinnorientierte Vereinigung nach französischem Recht.

FECRIS ist politisch, philosophisch und religiös neutral.